Logo-Team / Stratair Steigeisen Race

Knowledge Base (Index anzeigen)
SAL-Wurftechnik – Discus-Launch-Glider auf über 60m Höhe schleudern
Einstellwinkeldifferenz (EWD) | Epoxid-Harz | Futaba Sender T10CP
F5B-Wettbewerbsklasse | Hochstromstecker 6mm | Kontronik ProgCard I / II
LiPo-Safe | Rumpfbruch | RDS-Anlenkung | Snap Flap
Vorschalt-Drahtwiderstand
Modell | Zubehör | Baubericht | Flugbericht | Fazit
HLG (F3K) | Höhe, Seite; Querruder | 260g
1494mm | WO-322 ~ WO-325 | 10.78 | 22.6dm²

Version: 8. August 2011 | Update: 24. November 2014 | Wechselkurse: 24. Mai 2019

Drucken | Facebook Like-Button | Google Translate|EN
Tweet

Sommer 2011. Auf der Suche nach einem Elektrosegler für den Kofferraum kaufte ich mir einen Multiplex Merlin. Genauso schnell folgte die Ernüchterung; es schien keine einigermassen robusten, nach Thermik hungrigen Modelle unter 1500mm Spannweite zu geben. Es folgte eine komplette «Restrukturierung» meines Hangars mit dem Ziel, durch die Verkäufe einen «Thermik-Schleicher» finanzieren zu können, der diesen Titel auch wirklich verdient: das vom Logo-Team entwickelte und von Stratair gebaute F3K-Wettbewerbsmodell Steigeisen (damals noch ohne den Zusatz «Race»), welches mit der SAL-Wurftechnik auf Höhe gebracht wird. Werde ich in Zukunft auch noch meinen Sender gegen einen Eispickel eintauschen müssen?

Logo-Team / Stratair Steigeisen

Abbildung 1: Mein Logo-Team / Stratair Steigeisen Race im steilen Landeanflug; eigener Dekorsatz mit japanischer Nummer 五.

Am 18. Juli 2011 habe ich meinen ersten Hand-Launch-Glider (HLG) bei Stratair|DE bestellt; trotz Bauservice betrug die Lieferfrist «nur» rund sechs Wochen.

Vorschau

Das Logo-Team|DE / Stratair|DE Steigeisen Race wird in unzähligen Versionen gebaut. Ich habe mich für die Rumpfnase aus Aramid (2.4GHz) und den unglaublich steifen und leichten Aramid-«Space»-Flügel aus speziellem Dissergewebe inkl. eingebauten Servos entschieden (vgl. Tabelle 1). Nach heutigem Wechselkurs hätte ich rund €UR 590.— (inkl. 8.0% MwSt) bezahlt.

  Herstellerangaben Eigenes Modell
Spannweite 1494mm 1494mm
Länge 1101mm 1101mm
Flügelprofil WO-322 ~ WO-325
Flügelstreckung 10.78 10.78
Leitwerksprofil HT-13 mod.
Tragflächeninhalt 20.7dm² 20.7dm²
Höhenleitwerksinhalt 1.9dm² 1.9dm²
Fluggewicht 260g 304g; mit Ballast max. 374g
Gesamtflächenbelastung 11.5g/dm² 13.5g/dm²
Einstellwinkeldifferenz (EWD) +1.50° +1.59°
Schwerpunkt 72mm – 74mm 73mm
V-Form 5.0° (je Seite) 5.0° (je Seite)
Funktionen Höhe, Seite; Querruder
Preis €UR 628.— (inkl. 20.0% MwSt.) CHF 665.30 (inkl. 8.0% MwSt)

Tabelle 1: Technische Daten des Steigeisen Race mit Aramid-Rumpf und Aramid-«Space»-Flügel inkl. eingebauten Servos.
Quelle: Logo-Team / Stratair [6. August 2011]

Auch sämtliches Zubehör habe ich – nach ausführlicher Beratung von Rainer Stratberger – bei der österreichischen Modelltechnik-Schmiede bestellt:

Auch wenn das offizielle Handbuch|PDF die aerodynamische Auslegung und Konstruktion des HLG erläutert, sind die zwei folgenden Berichte sehr zu empfehlen:

Ich gehe davon aus, dass dieses Projekt noch im Herbst 2011 seinen Jungfernfllug haben wird...

SAL-Wurftechnik – Discus-Launch-Glider auf über 60m Höhe schleudern

Weitere Informationen folgen...

  Flüge CFIT UFIT Kapazität
201114511%00%1.0Ah
20122500%00%0.2Ah
Summe17011%00%1.2Ah

Tabelle 2: Logbuch meines Logo-Team / Stratair Steigeisen Race; die Anzahl absolvierter Flüge ist geschätzt.
Quelle: Graupner Ultramat 16 [aktuell]

Copyright © 2008-2021 Claudio Nef | | Alle Angaben trotz sorgfältiger Prüfung ohne Gewähr | Jegliche Verantwortung für verknüpfte Inhalte wird abgelehnt
Dritte können Cookies platzieren und lesen, sowie Web-Beacons oder andere Methoden verwenden, um Daten zu sammeln | Facebook | Google | Twitter